Vollstipendium

Vollstipendium für den berufsbegleitenden Studiengang MBA Health Care Management der Universität Bayreuth

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) vergibt erstmals Vollstipendium im Wert von 17.200 Euro

Für das Wintersemester 2018/19 vergibt der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) erstmals ein Vollstipendium für den Master of Business Administration Health Care Management an der Universität Bayreuth im Wert von 17.200 Euro. Der zukünftige Stipendiat wird in einem mehrstufigen Auswahlverfahren ermittelt. Die finale Auswahl trifft eine hochkarätig besetzte Jury. Bewerbungsschluss für das Stipendium ist der 27. Juni 2018.

Für den von der Weiterbildungseinrichtung der Universität Bayreuth, der Campus-Akademie, getragenen berufsbegleitenden MBA-Studiengang Health Care Management ist ab dem kommenden Wintersemester 2018/19 erstmals ein Vollstipendium verfügbar. Das Stipendium umfasst die kompletten Studiengebühren im Wert von 17.200 Euro. Vergeben wird das Stipendium vom Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. Der zukünftige Stipendiat muss im Verlauf der Bewerbung hierfür zunächst auf unterschiedlichen Ebenen überzeugen: nach einem schriftlichen und telefonischen Auswahlverfahren werden die zehn besten Bewerber schließlich zu einem Assessment Center nach Bayreuth eingeladen. Dieses findet am 16. Juli 2018 statt und wird von einer Jury geleitet, zu dessen Mitgliedern unter anderem Prof. Dr. Weiser (Präsident VLK), Prof. Dr. Schlüchtermann (Universität Bayreuth), Prof. Dr. Daumann (Friedrich-Schiller-Universität Jena) und Michael Renz (Geschäftsführer Campus-Akademie) gehören. Wer hier überzeugen kann, darf sich schließlich über den Erhalt des Stipendiums für den Studienbeginn am 26. Oktober 2018 freuen. Bewerbungsschluss für das Stipendium ist der 27. Juni 2018.

shutterstock 417914638

„Wir freuen uns, durch das Vollstipendium für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Health Care Management an der Universität Bayreuth die betriebliche Weiterbildung für den Bereich Management im Gesundheitswesen fördern zu können.“, so Prof. Dr. Hans Fred Weiser, Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

 

MBA Health Care Management im Profil

Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang MBA Health Care Management wird von der Campus-Akademie, der Weiterbildungseinrichtung der Universität Bayreuth, in Kooperation mit der For-Med GmbH organisiert. Der Studiengang richtet sich an ambitionierte Berufstätige aus der Gesundheitsbranche, die sich für die wandelnden Herausforderungen des Gesundheitswesens wappnen wollen. Ziel des berufsbegleitenden Studienganges ist es, den Teilnehmern ein wissenschaftlich fundiertes Instrumentarium in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Medizinmanagement, Recht sowie Leitung und Führung an die Hand zu geben. Die Teilnehmer sollen so befähigt werden, komplexe Entscheidungssituationen im Gesundheitswesen in ihrer strategischen und operativen Dimension zu erkennen, zu analysieren und einer erfolgreichen Lösung zuzuführen. Als teilnehmerstärkster und bundesweit erster, berufsbegleitender Studiengang im Bereich Gesundheitsmanagement verfügt der MBA Health Care Management der Universität Bayreuth über exzellente Rahmenbedingungen für die Wissensvermittlung und die Schaffung optimaler Karrieremöglichkeiten.

Dazu Prof. Dr. Frank Daumann, Lehrstuhlinhaber des Lehrstuhls für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Mitglied der Auswahljury: "Medizin und Ökonomie sind keine Gegensätze. Die Ausbildung von Gesundheitsökonomen kann in Bayreuth auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Der Studiengang richtet sich konsequent an den Bedürfnissen der Zielgruppe aus, in deren Umfeld immer wieder Veränderungen auftreten. Diese Veränderungen werden im Studiengang gezielt aufgegriffen.“ Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, Studiengangmoderator der Bayreuther Gesundheitsökonomiestudiengänge, sieht in der Kooperation mit dem Verband ebenfalls eine Bestätigung und Anerkennung der „Gesundheitsökonomie Bayreuther Prägung“: „Die vielfältigen Herausforderungen wie finanziell notleidende Krankenhäuser, Ärztemangel oder Pflegekrise brauchen ein Höchstmaß an Integration verschiedener Fächer und Interdisziplinarität der Berufsgruppen im Gesundheitswesen. Wer nur etwas von Chemie versteht, versteht auch von Chemie nichts (nach Georg C. Lichtenberg)“.

 

Der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.

Der VLK ist die einzige ärztliche Interessenvertretung, die sich sowohl bundesweit wie auch auf der Ebene seiner 16 Landesverbände der vielfältigen Anliegen der Leitenden Krankenhausärzte annimmt und diese zielgerichtet gegenüber Klinikträgern, Versicherungsträgern, Politik und Öffentlichkeit vertritt. Der satzungsmäßige Hauptzweck des Verbandes ist die Förderung seiner Mitglieder im beruflichen Umfeld. Damit soll unter den jeweils geltenden Rahmenbedingungen die Basis für eine qualitativ hochstehende Patientenversorgung geschaffen werden.

 

Kontakt:

MBA-Koordinator Friedemann Malerz

Tel.: 0921 / 30 605

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.campus-akademie.uni-bayreuth.de

Fragen & Informationen

MBA-Koordinator Friedemann Malerz
Tel.: 0921 / 30 605
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Bewerbung:

For-Med GmbH
Postfach 100 647
95406 Bayreuth