Sechster MBA-Jahrgang startete in Kooperation mit der WDA

Am vergangenen Montag, den 03.06.2013 startete der mittlerweile sechste MBA-Jahrgang speziell für Apotheker im Tagungsraum des Studentenwerkes Oberfranken auf dem Campus der Universität Bayreuth in die erste Präsenzwoche.

Die Teilnahmevoraussetzungen dafür bilden neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium auch die Absolvierung des durch die Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker (WDA) angebotenen Zertifikatlehrganges „Praktischer Betriebswirt für die Pharmazie". Aufbauend auf diesen Grundlagen bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit durch drei weitere Präsenzwochen und durch die Anfertigung einer Masterarbeit den Titel „Master of Business Administration (MBA) Health Care Management" zu erhalten.

Bevor die erste Veranstaltung starten konnte, gab es zunächst noch einige organisatorische Dinge zu klären. Alle erhielten neben wichtigen Informationen rund um den MBA-Studiengang auch Ihre neuen Studentenausweise. Das war für einige schon ein komisches Gefühl nach mehreren Jahren im Berufsleben nun wieder einen Studentenausweis zu besitzen.

Die erste Veranstaltung am Montag und Dienstag wurde durch Herr Prof. Dr. Frank Daumann von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena geleitet. Im Kurs „Gesundheitsökonomische Evaluation" wurden den Teilnehmern im Wesentlichen die Methoden der klinischen Ökonomie wie z.B. die Kosten-Nutzen-Analyse, die Entscheidungsanalysen und die Ergebnisforschung dargestellt.
Am ersten Abend war außerdem eine Kennenlernrunde im Restaurant Lamondi geplant. Da sich die meisten Teilnehmer aber schon aus dem achtzehnten Jahrgang des WDA-Lehrganges kannten, wurde daraus eher ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

MBA WDA VI

Auch am dritten Tag war pünktlich um 9:00 Uhr Veranstaltungsbeginn, diesmal war Herr Dr. Raimund Matros mit der Veranstaltung Informationsmanagement zu Gast. Nach der Vermittlung des Stoffes durch einen Frontalvortrag durften die Teilnehmer selbst kreativ werden und in Kleingruppen Vorträge zu ausgewählten Themen ausarbeiten. Bei der Vorstellung des Erarbeiteten entstand ein reger Gedankenaustausch, der bis zum Veranstaltungsende um 17 Uhr andauerte.
Bei der Abendgestaltung kam es am Mittwoch zum kulturellen Höhepunkt der Woche. Auf dem Plan stand eine Führung durch die Katakomben Bayreuths. Bei 20 °C und Sonnenschein ging es hinab in die dunklen Gänge, in denen ganzjährig nur ca. 10 °C herrschen. Heute stellen die Katakomben eine Art Museum mit Mix aus Brauereihistorie und Kulturgeschichte der Stadt Bayreuth dar. Zurück am Tageslicht durften noch verschiedene Biersorten verkostet werden.

Den Abschluss der ersten Präsenzwoche bildete die Veranstaltung „Management im Gesundheitswesen" bei Herrn Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann von der Universität Bayreuth. Aufbauend auf den allgemeinen Managementkenntnissen wurden in diesem Kurs die Besonderheiten bei der Führung von Einrichtungen im Gesundheitswesen behandelt.

Die nächste Präsenzphase findet vom 16. bis 20. September statt.

Fragen und Kontakt


MBA-Koordinator Friedemann Malerz
Tel.: 0921 / 30 605
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerbung

 

FOR-MED GmbH
Postfach 100 647
95406 Bayreuth